X

Buchpremiere

Was bedeutet Volksherrschaft?

Die Veranstaltung wurde aufgrund der aktuellen Situation rund um das Corona-Virus abgesagt.

In den politischen Debatten dominiert die Sorge um die Verrohung des Tons und die Verschiebung der Grenzen des Sagbaren. Übersehen wird hierbei, wie oft sich die demokratischen Institutionen nicht an ihre eigenen Regeln halten. In seinem neuesten Werk »Die gefährdete Rationalität der Demokratie« analysiert der Philosoph Julian Nida-Rümelin die Lage und bietet Orientierung für eine gefestigte politische Praxis. Er identifiziert konzeptionelle Defizite, die sich in der aktuellen Krise zu einer Bedrohung auswachsen können. Warum ist der Populismus eine Gefährdung für die Demokratie? Warum basiert die demokratische Legitimität auf Konsens und nicht auf Mehrheit, und warum ist soziale Spaltung so gefährlich? Der politische Intellektuelle ist überzeugt: Die Klärung eines angemessenen (Selbst-)Verständnisses von Demokratie stärkt diese nach wie vor unübertroffene Regierungsform. Nida-Rümelin schafft die dazu dringend benötigten Grundlagen.

Moderation: Christoph Bungartz, NDR

Julian Nida-Rümelin (Foto: David Ausserhofer)
Christoph Bungartz (Foto: privat)

Informationen

Dienstag, 24.03.2020 | 19.00 Uhr
Diese Veranstaltung wurde leider abgesagt.
KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top