X

Diskussion

Was motiviert zum Ingenieurstudium?

Nach wie vor entscheiden sich Männer häufiger für technische Studienfächer als Frauen. Zumeist wird das auf eine geschlechtsspezifische Sozialisierung im Kindesalter zurückgeführt, Experten sehen es vor allem als Aufgabe der Schule an, speziell auch bei Mädchen ein Interesse für technische Themen zu wecken. Dr. Lea Puchert forscht über die konkreten Wege junger Menschen hin zu einem technischen Studium und stellt fest: Unabhängig vom Geschlecht ist die Entwicklung eines technikkulturellen Habitus die zentrale Voraussetzung für die Wahl eines technischen Studienfachs. Dabei spielt die Familie eine zentrale Rolle. Schulische Angebote allein bringen dagegen keine Technikorientierung hervor, sie können bestehende Interessen aber unterstützen und erweitern. Was bedeutet das für prägende Instanzen wie Familie, Schule und Vereine? Welche Konsequenzen entstehen für die pädagogische Praxis? Und was sind die bildungspolitischen Herausforderungen vor dem Hintergrund von Technikmündigkeit und Chancengleichheit?

Diskutieren Sie mit:

Dr. Lea Puchert
Universität Rostock, Institut für Allgemeine Pädagogik und Sozialpädagogik
Preisträgerin des Deutschen Studienpreises 2018

Prof. Dr.-Ing. Birgit Glasmacher
Universität Hannover, Institut für Mehrphasenprozesse

Dr. h.c. Thomas Sattelberger, MdB
Mitglied des Deutschen Bundestages und Sprecher der FDP-Fraktion für Innovation, Bildung und Forschung

Moderation: Jan Rähm, Wissenschaftsjournalist und Moderator

Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich

Diese Veranstaltung gehört zu der Reihe »Deutscher Studienpreis vor Ort« von Körber-Stiftung und Wissenschaft im Dialog: Studienpreisträgerinnen und -preisträger präsentieren an ihren Heimatuniversitäten der Stadtöffentlichkeit ihre Forschungsergebnisse und debattieren sie mit Expertinnen und Experten aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft sowie dem Publikum. Mit dem Deutschen Studienpreis zeichnet die Körber-Stiftung Promovierte für fachlich exzellente Dissertationen aus, die zugleich von besonderer gesellschaftlicher Bedeutung sind.

Lea Puchert (Foto: David Ausserhofer)

Informationen

Dienstag, 19.11.2019 | 18.00 Uhr
Universität Rostock
Universitätsplatz 1
18055 Rostock
Wissenschaft im Dialog gGmbH in Kooperation mit der Körber-Stiftung

to top