X

Gespräch

Wege in den Widerstand

Traute Lafrenz-Page, geboren 1919 in Hamburg, ist eine der letzten noch lebenden Zeitzeuginnen der Weißen Rose. Über ihren Weg in den Widerstand und die bis heute wenig bekannten Verbindungen der Weißen Rose nach Hamburg, spricht sie mit Martin Doerry, stellvertretender Chefredakteur des SPIEGEL, und Jugendlichen.

Seit 1941 studierte Traute Lafrenz Medizin in München und lernte dort die Geschwister Scholl, Christoph Probst und auch Kurt Huber kennen; der Kreis diskutierte über Politik und verbotene Literatur, die ersten Flugblätter entstanden und Traute Lafrenz brachte einige nach Hamburg. Dort wurden sie in verschiedenen Zirkeln weiter verbreitet, u.a. von Heinz Kucharchski und Margaretha Rothe, ehemaligen Klassenkameraden an der Hamburger Lichtwarkschule (heute: Heinrich-Hertz-Gymnasium).

Im Februar 1943 verhaftete die Gestapo in München Hans und Sophie Scholl sowie Christoph Probst. Anlass war die Flugblattverteilung im Lichthof der Münchner Universität. Nach und nach gerieten auch diejenigen Hamburger Kreise in den Fokus der Ermittlungen, die die Münchner Flugblätter erhalten und weiter verbreitet hatten. Gemeinsam mit Alexander Schmorell, Kurt Huber, Willi Graf und anderen wurde Traute Lafrenz vom Volksgerichtshof angeklagt und zu einem Jahr Gefängnisstrafe verurteilt. Ihre tatsächliche Kenntnis der Aktivitäten der Gruppe sowie ihre eigene Beteiligung daran konnte sie in den Verhören verbergen. Es folgten weitere Haftzeiten in Fuhlsbüttel, Cottbus, Leipzig und Bayreuth, wo sie 1945 schließlich von amerikanischen Truppen befreit wurde.

Ihr Weg in den Widerstand, die Verbindungen der Weißen Rose nach Hamburg, ihre zwei Jahre in NS-Haftanstalten, das Leben nach dem Krieg und die Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte stehen im Mittelpunkt des Gesprächs mit Traute Lafrenz-Page im KörberForum. Eingeführt wird die Veranstaltung mit Filmsequenzen der Münchner Regisseurin Katrin Seybold, die Überlebende der Weißen Rose interviewt hat.

Das Zeitzeugengespräch ist Teil der Veranstaltungsreihe »Hamburg und die Weiße Rose«, mit der im Frühjahr 2011 ein breites Bündnis in der Stadt diesen Teil Hamburger Widerstandsgeschichte stärker in die öffentliche Wahrnehmung rücken möchte.

Traute Lafrenz, Freundin der Geschwister Scholl (1942)<BR>(Foto: Privatbesitz / Seybold Film)
Dr. Traute Lafrenz-Page (2000)<BR>(Foto: Seybold Film)
Dr. Martin Doerry, stellvertretender Chefredakteur des SPIEGEL<BR>(Foto: SPIEGEL Verlag)
Traute Lafrenz<BR>(Foto: Privatbesitz / Seybold Film)
Traute Lafrenz und Hans Scholl<BR>(Foto: Privatbesitz / Seybold Fim)

Informationen

Dienstag, 08.03.2011 | 19.00 Uhr
Diese Veranstaltung wurde leider abgesagt.
KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top