+

Buchpremiere

Weggesperrt

Unbestreitbar gibt es ein Bedürfnis der Gesellschaft nach Strafe: Wer gegen Gesetze verstößt, soll nicht ungeschoren davonkommen. Den Täter zur Verantwortung zu ziehen, ihn zur Reue anzuhalten, abzuschrecken, den Opfern Genugtuung zu verschaffen und die Gesellschaft vor Gefahren zu schützen – das sind die Hoffnungen, die sich an Gefängnisstrafen knüpfen. Aber aus seiner jahrzehntelangen Erfahrung weiß der Rechtsanwalt und ehemalige Gefängnisdirektor Thomas Galli: Selten wird auch nur eines dieser Ziele erreicht.

In seiner Streitschrift »Weggesperrt« fordert er daher den weitgehenden Verzicht auf Haftstrafen. Welche Alternativen bereits existieren und welche Wirkung die derzeitigen gesellschaftlichen Erfahrungen mit Isolation und Kontaktsperre haben, diskutiert Thomas Galli mit Arnd Henze vom WDR. Denn für die allermeisten Straftäter brauchen wir einen alternativen, wirkungsvollen Strafvollzug, um in einer Welt mit mehr Gerechtigkeit und Sicherheit zu leben.

Moderation: Arnd Henze, WDR

Publikumsfragen: Zur Live-Veranstaltung können Sie in der Zeit von 19.00 bis 19.45 Uhr Fragen senden an edition@koerber-stiftung.de. Bitte nennen Sie dazu auch Ihren Namen.

Thomas Galli (Foto: Ronald Hansch)
Arnd Henze (Foto: Solveigh Böhle)

Informationen

Dienstag, 19.05.2020 | 19.00 Uhr
Video Video-Livestream
.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top