+

Lesung

Wer über das Exil spricht ...

…darf über die Bücherverbrennung(-en) nicht schweigen. Die Scheiterhaufen im Mai 1933 waren sichtbare Fanale, die auf die Vernichtung demokratischer und freiheitlicher Kultur zielten. Sie galten jüdischen wie nichtjüdischen Autorinnen und Autoren – auch in Hamburg. In einer abwechslungsreichen Collage von Texten und Fotos stellen der Historiker Wilfried Weinke und der Gestalter Uwe Franzen neun Biografien fast vergessener Kulturschaffender vor, deren Weg in den meisten Fällen ins Exil führte.

Eintritt frei.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier

Förderer: Herbert und Elsbeth Weichmann-Stiftung

Eine Veranstaltung zum Handlungsfeld »Lebendige Bürgergesellschaft«

Buchcover. Bücherverbrennung in Hamburg am 15.5.1933 (Foto: Joseph Schorer
© bpk-Bildagentur, Berlin)

Informationen

Freitag, 07.05.2021 | 19.00 Uhr
Diese Veranstaltung wurde leider abgesagt.
Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky (Vortragsraum)
Von-Melle-Park 3
20146 Hamburg
Uwe Franzen und Wilfried Weinke

to top