X

Gespräch

Wie Social Media Meinungen bildet

Durch YouTube, Facebook oder WhatsApp verlagert sich der Meinungsbildungsprozess zunehmend in die digitale Welt. Der klassische Journalismus gerät dadurch unter Druck und muss sich gegen die Konkurrenz des modernen Online-Journalismus und dessen Strategien beweisen. Besonders junge Menschen greifen bei der Informationsbeschaffung auf das vielfältige Angebot im Netz zurück. Dabei spielt die subjektive Vermittlung von gesellschaftlichen Inhalten eine wesentliche Rolle. Ist der politische Diskurs im digitalen Raum so wirkungsvoll, weil er persönlicher und authentischer ist? Welche Chancen und Risiken ergeben sich durch Veränderungen im Meinungsbildungsprozess für die Gesellschaft und die Demokratie? Gemeinsam mit dem Journalisten Dennis Leiffels vom Y-Kollektiv, einem jungen, investigativen Videoformat aus dem Content-Netzwerk Funk von ARD und ZDF, und dem Kommunikationswissenschaftler Jan-Hinrik Schmidt vom Leibniz-Institut für Medienforschung erkundet Diana Huth die sozialen Medien als Orte der Meinungsbildung im gesellschaftlichen Diskurs.

Moderation: Diana Huth, Körber-Stiftung

Veranstaltung auch in Gebärdensprache
Anmeldung für Gehörlose erforderlich unter
veranstaltung@koerber-stiftung.de

Dennis Leiffels (Foto: Benjamin Eichler)
Jan-Hinrik Schmidt (Foto: Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut)
Diana Huth (Foto: privat)

Informationen

Dienstag, 28.01.2020 | 19.00 Uhr
Video KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top