+

Gespräch

Wir sind Deutschland: Gekommen und geblieben

Eine Veranstaltung der Reihe "Wir sind Deutschland (2012-2014)"

Altern ist eine individuelle Angelegenheit, die jeden trifft. Auch die Arbeiter des Wirtschaftswunders – ab 1961 angeworben, in Deutschland als Arbeiter beschäftigt und jetzt verrentet, werden alt. Sie sind gekommen und in Deutschland, ihrer neuen Heimat, geblieben. Über das Altwerden der ersten Einwanderergeneration, über ihre Bedürfnisse, aber auch ihre Lebensleistung sprechen Armin Laschet, CDU-Politiker und Integrationsminister a.D., der ehrenamtliche Chorleiter und ehemalige Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Hamburg Hüseyin Yilmaz sowie Ramazan Salman vom Ethno-Medizinischen Zentrum in Hannover.

Zu Beginn liest die Journalistin und Autorin Mely Kiyak aus »Herr Kiyak dachte, jetzt fängt der schöne Teil des Lebens an«, einem Buch über ihren Vater, das dessen Lebensgeschichte und Altwerden als ehemaliger Gastarbeiter erzählt.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR).

Es moderiert Gunilla Fincke, SVR GmbH

Eine Veranstaltung zum Schwerpunkt »Alter neu erfinden«.

Armin Laschet, CDU<br />(Foto: mgffi.nrw)
Hüseyin Yilmaz<br />(Foto: Körber-Stiftung /<br />Frederika Hoffmann)
Ramazan Salman, Sozialwissenschaftler<br />(Foto: privat)
Mely Kiyak, Journalistin und Autorin<br />(Foto: Dan Zoubek)
Gunilla Fincke, Politikwissenschaftlerin<br />(Foto: SVR)

Informationen

Montag, 10.03.2014 | 19.00 Uhr
KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Hygieneregeln zum Download (PDF)

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top