Diskussion

Wozu Schule?

Schule soll enorm viel: Jugendliche zu mündigen Bürgern erziehen und sie fit machen für den Arbeitsmarkt, Talente fördern sowie Potenziale ausschöpfen und für mehr Chancengerechtigkeit sorgen. Außerdem soll sie immer neue fachliche Inhalte vermitteln, ohne die grundlegenden Fähigkeiten wie Lesen, Schreiben und Rechnen zu vernachlässigen. Mehr noch: Auf gesellschaftliche Herausforderungen wie Globalisierung, Digitalisierung, Inklusion und zuletzt die Corona-Pandemie muss die Schule ebenfalls passende Antworten finden. Aber worauf kommt es wirklich an? Ist die Institution, so wie sie jetzt ist, überfordert? Hat die Schule ihre Kernkompetenzen aus den Augen verloren? Und was müssen die Schüler*innen wirklich können?

In seinem Buch »Ist die Schule zu blöd für unsere Kinder?« stellt der Autor Jürgen Kaube den Bildungseinrichtungen in Deutschland kein gutes Zeugnis aus. Er schlägt vor, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren: Die Kinder sollen denken lernen. Der Autor diskutiert mit der Bildungswissenschaftlerin Anne Sliwka von der Universität Heidelberg über die Baustellen der Bildungspolitik.

Moderation: Johanna Schoener, Die ZEIT

Diese Veranstaltung bieten wir ausschließlich digital im Livestream an.

Jürgen Kaube (Foto: Frank Röth (F.A.Z.))
Anne Sliwka (Foto: Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)
Johanna Schoener (Foto: Kathrin Spirk)

Informationen

Donnerstag, 20.05.2021 | 19.00 Uhr
Video Video-Livestream
.

Gemeinnützige Körber-Stiftung