X

Gespräch

Zeitzeugen: Der Spiegel im Gespräch

Vor 70 Jahren, am 27. Januar, wurde das größte Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau befreit. Nur wenige Zeitzeugen können noch berichten, was geschah. Spiegel-Redakteure haben ehemalige Häftlinge getroffen und ihre Erinnerungen in Protokollen festgehalten.

Im Gespräch mit Susanne Beyer und Martin Doerry erzählt die Holocaust-Überlebende Renate Harpprecht nun auch vor Publikum von ihrem Leidensweg und vom Weiterleben mit der Erinnerung. Maja Schöne und Tilo Werner, beide Schauspieler des Thalia Theaters, lesen aus den Texten der »letzten Zeugen«.

Das KörberForum stellt in der Woche dieser Veranstaltung auch eine Auswahl der eindrucksvollen Fotografien aus, die für die Magazin-Titel entstanden sind.

Veranstaltung in Kooperation mit dem SPIEGEL
Moderation: Susanne Beyer, Martin Doerry

Video

Eine Veranstaltung zum Schwerpunkt
»Erinnerung schafft Zukunft«.

Renate Harpprecht, Autorin<br />(Foto: Dmitrij Leltschuk)
Maja Schöne, Schauspielerin<br />(Foto: Armin Smailovic)
Tilo Werner, Schauspieler<br />(Foto: Armin Smailovic)
Susanne Beyer, stellvertretende Chefredakteurin Der Spiegel<br />(Foto: Iris Carstensen)
Martin Doerry, Der Spiegel<br />(Foto: Monika Zucht)

Informationen

Dienstag, 21.04.2015 | 20.00 Uhr
KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top