X

Vortrag und Gespräch

Zuwanderer gestalten Hamburg

In Kooperation mit der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration und der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt.

Menschen mit Zuwanderungsgeschichte gestalten das politische und gesellschaftliche Leben in Hamburg zunehmend mit. Einwanderer engagieren sich vielfältig: Sie übernehmen Ämter in politischen Parteien, gewinnen Mandate in Bezirksversammlungen und der Bürgerschaft, sie engagieren sich in und durch Migrantenorganisationen für das Gemeinwohl. Die vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge zusammen mit der Stadt Hamburg in Auftrag gegebene Studie »Partizipation vor Ort« untersucht ausgewählte Handlungsfelder, in denen sich Menschen mit Migrationshintergrund in Hamburg beteiligen, und identifiziert Chancen und Hindernisse. Im KörberForum präsentiert Studienleiter Dr. Reinhard Aehnelt vom Berliner Institut für Stadtforschung und Strukturpolitik erste Ergebnisse.

Im Anschluss diskutieren auf dem Podium: Prof. Dr. Karen Schönwälder, Max-Planck-Institut zur Erforschung multireligiöser und multiethnischer Gesellschaften, Nebahat Güçlü, ehemalige Vizepräsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft und heute Leiterin des Projekts »Fachberatung und Qualifizierung von Migranten(selbst)organisationen« beim Paritätischen Wohlfahrtsverband Hamburg sowie Mitglied im Netzwerk türkeistämmiger MandatsträgerInnen, und Yvonne Nische, Leiterin des Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit im Bezirksamt Nord. Kathrin Erdmann, freie Journalistin beim NDR, moderiert.
Mit einem Grußwort von Dr. Vera Birtsch, Leiterin des Amtes für Arbeit und Integration in der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration.

Nebahat Güçlü<BR>(Foto: Stefan Malzkorn)
Yvonne Nische<BR>(Foto: Fotostudio Nina)
Prof. Dr. Karen Schönwälder<BR>(Foto: Stephan Röhl/<BR>Heinrich-Böll-Stiftung)
Kathrin Erdmann<BR>(Foto: Daniel Runge)
Dr. Reinhard Aehnelt<BR>(Foto: privat)
Dr. Vera Birtsch<BR>(Foto: privat)

Informationen

Donnerstag, 01.09.2011 | 20.00 Uhr
KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top