+
  • - Meldung

    Vor Bundestagswahl: Deutsche ohne Kanzlerfavoriten in puncto Außenpolitik

    Die Ergebnisse der repräsentativen Sonderumfrage von »The Berlin Pulse« der Körber-Stiftung geben wenige Monate vor der Bundestagswahl Aufschluss über die Einstellung der Deutschen zu den drängendsten Fragen der deutschen Außenpolitik.

    Wenige Monate vor der Bundestagswahl ist ein Drittel (33 Prozent) der Deutschen unentschlossen welcher Kanzlerkandidat die größte außenpolitische Kompetenz besitzt oder schreibt diese keinem der drei Kandidaten zu. Die meisten Deutschen vertrauen beim Thema Außenpolitik dem SPD-Kandidaten Olaf Scholz (29 Prozent), dicht gefolgt vom Kandidaten der Union Armin Laschet (23 Prozent). Lediglich 13 Prozent der Befragten betrachten Annalena Baerbock (Bündnis90/DieGrünen) als die Kanzlerkandidatin mit der größten außenpolitischen Kompetenz. Dem Ende der Amtszeit von Angela Merkel sehen die Deutschen laut Umfrage dennoch gelassen entgegen: 58 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass sich Deutschlands Einfluss in Europa und weltweit dadurch nicht verringern wird. Bei den 18 bis 34-Jährigen sind es sogar 68 Prozent. Lediglich 36 Prozent der Bürgerinnen und Bürger befürchten einen Einflussverlust Deutschlands. 

    »Die außenpolitischen Herausforderungen für Deutschland sind immens. Doch alle drei Kanzlerkandidaten müssen die Wählerinnen und Wähler erst noch davon überzeugen, dass sie in der Lage sind, Deutschlands Interessen auch auf internationaler Bühne zu vertreten«, kommentiert Nora Müller, Leiterin des Bereichs Internationale Politik der Körber-Stiftung, die Umfrageergebnisse.

    Die Umfrage thematisiert außerdem die drei außenpolitischen Kernfragen des Wahlkampfs: den Umgang Deutschlands mit China, Nord Stream 2 und die Annäherung des Verteidigungshaushalts an das Zwei-Prozent-Ziel der NATO. 

    Seit 2014 fragt die Körber-Stiftung die Deutschen regelmäßig nach ihren Einstellungen zu deutscher Außenpolitik. Die repräsentative Sonderumfrage von »The Berlin Pulse« wurde von Kantar Public im Mai 2021 durchgeführt. Im Auftrag der Körber-Stiftung wurden 1.031 Wahlberechtigte ab 18 Jahren befragt. 

    »The Berlin Pulse« ist die außenpolitische Jahresschrift der Körber-Stiftung, die anlässlich des Berliner Forum Außenpolitik erscheint. Die fünfte Ausgabe wird dieses Jahr Ende November veröffentlicht.

    The Berlin Pulse


    to top