+
  • Beratung, Förderung und Unterstützung für MINT-Regionen in Rheinland-Pfalz (Foto: Körber-Stiftung/Thilo Schmuelgen)
  • - Meldung

    Wettbewerb für MINT-Regionen startet in Rheinland-Pfalz

    Startschuss für den landesweiten MINT-Regionen-Wettbewerb: Bis zum 15. November können sich MINT-Netzwerke in Rheinland-Pfalz bewerben. Vorlage für die Ausschreibung ist der Förderwettbewerb von Körber-Stiftung und Stifterverband.

    Das rheinland-pfälzische Bildungsministerium, das Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur sowie das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau suchen gemeinsam nach zwei neuen MINT-Netzwerken, die mit ihrem Konzept eine Jury aus Expertinnen und Experten überzeugen. Die Gewinner können sich über eine Förderung von bis zu 30.000 Euro sowie ein umfangreiches Begleitprogramm freuen.

    Der MINT-Regionen-Wettbewerb ist Teil der breit aufgestellten MINT-Strategie des Bildungsministeriums in Rheinland-Pfalz. Bereits im Frühjahr wurde eine neue MINT-Geschäftsstelle in Trier geschaffen. Sie führt den Wettbewerb durch und organisiert das kostenlose Beratungs- und Förderangebot für die neuen MINT-Regionen.

    Vorbild für die Ausschreibung und das Begleitprogramm ist der Förderwettbewerb von Körber-Stiftung und Stifterverband. Im Rahmen des Wettbewerbs werden bis zum Beginn des kommenden Jahres 7 MINT-Regionen in Deutschland finanziell unterstützt und beim Aufbau und der Weiterentwicklung ihres Netzwerks beraten.

    Julia André, Leiterin des Bereichs Bildung, freut sich über diesen Erfolg: »Wir sind sehr zufrieden, dass unsere Initiative zur Förderung von MINT-Regionen in Deutschland jetzt auch von einzelnen Landesregierungen aufgegriffen wird. Nach Bayern ist Rheinland-Pfalz das zweite Bundesland mit einem Förderwettbewerb für MINT-Netzwerke. Das ist eine schöne Bestätigung unserer bisherigen Arbeit und verschafft dem bundesweiten Netzwerk der MINT-Regionen noch mehr Rückenwind.«

    Weitere Informationen


    to top