Zugabe-Preis: Kick-off am 25. September 2018

Mit dem Kick-off am 25. September 2018 startete die Nominierungsphase des Zugabe-Preises. Vertreterinnen und Vertreter aus dem Social Impact-Bereich, Fachleute aus der Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft trafen auf Expertinnen und Experten des demografischen Wandels. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer debattierten Stand, Bedarf und Perspektiven für den Aufbruch in eine Zeit des neuen Alterns. Inspiration lieferte dazu Marc Freedman, Begründer der amerikanischen Encore-Bewegung. Das »gesellschaftliche Potenzial der 50- bis 75-Jährigen« in Deutschland hat im Auftrag der Körber-Stiftung eine repräsentative forsa-Umfrage erhoben. Die Ergebnisse wurden zum Kick-off des Zugabe-Preises erstmalig präsentiert.

  • Mehr als 80 Stakeholder debattierten Stand, Bedarf und Perspektiven für den Aufbruch in eine Zeit des neuen Alterns.    
  • Dr. Lothar Dittmer, Vorsitzender des Vorstands der Körber-Stiftung verwies in seiner Begrüßung auf das soziale Unternehmertum des Gründers Kurt A. Körber.    
  • Karin Haist, Leiterin der bundesweiten Demografie-Projekte der Körber-Stiftung, moderiert.    
  • Jonathan Petzold, Körber-Stiftung, stellt den Gästen die Ergebnisse einer aktuellen forsa-Umfrage zu den Potenzialen der Generation 50plus vor, die von der Stiftung in Auftrag gegeben wurde.    
  • Die forsa-Umfrage löst Nachfragen im Publikum aus, hier von Cord Wöhlke, Geschäftsführer der Iwan Budnikowsky GmbH    
  • Marion Kopmann, geschäftsführende Gesellschafterin MASTERhora    
  • Marc Freedman, Begründer und Spiritus Rector der amerikaweiten Bewegung Encore.org, gibt mit seinem Bericht über die Entwicklung des Purpose Prize die Richtung vor.    
  • Karin Haist, Körber-Stiftung und Marc Freedmann, encore.org    
  • Martina Schmeink, Geschäftsführender Vorstand, Das Demographie Netzwerk e.V.    
  • Im Gespräch: Dr. Michael Hoppe, Gründer der Stiftung steps for children mit Bundesministerin a.D. Brigitte Zypries, Jurymitglied beim Zugabe-Preis    
  • Podiumsrunde mit Caroline Oxley, Körber-Stiftung, Dr. Michael Hoppe,steps for children, Rita Mirliauntas, Gründer-Kompetenz-Zentrum, Jana Lunz und Karin Haist, beide Körber-Stiftung (v.l.)    
  • Die sozialen Gründer Dr. Michael Hoppe und Rita Mirliauntas auf dem Podium.    
  • Austausch und Vernetzung: Demografie-Experte Loring Sittler, Rudolf und Annegret Schmidt, Stiftung Pro Alter und Anke Könemann, Gründungsmitglied der Werkstatt der Generationen München.    
  • Natalia Peryazeva, The House by the Park Moskau im Gespräch mit Horst Krumbach, Vorstandsvorsitzender der Generationsbrücke Deutschland und Elvira Barbara Sawade vom Deutschen Senioren Ring