+
Zugabe-Preis

Nachrichten-Archiv des Zugabe-Preises

– Meldung

Die Jury des Zugabe-Preises hat ihre Entscheidung getroffen: Heinz Frey (67), Gisela-Elisabeth Winkler (82) und Ernst-Andreas Ziegler (83) haben im vierten Jahr der Auszeichnung das Rennen gemacht. Die drei prämierten Sozialunternehmer:innen sind nach dem 50. Lebensjahr in vorbildlicher Weise ins unternehmerische Risiko gegangen und haben zugleich...

weiter

– Meldung

Zwischen 60 und 95 Jahre alt sind die Gründer:innen, die für die diesjährige Runde des Zugabe-Preises nominiert wurden. Eine Auswahlkommission der Jury hat inzwischen ein erstes Voting zu den Einreichungen der 51 Unternehmer:innen, die mit mindestens 50 Jahren ihre Zugabe an die Gesellschaft ins Leben gerufen haben, abgegeben.

weiter

– Meldung

70 Prozent aller Autist:innen sind arbeitslos, obwohl sie über außergewöhnliche Talente verfügen. Das wollte Dirk Müller-Remus (64) ändern. Seit 2011 vermittelt er mit großem Erfolg Betroffene als IT-Fachkräfte in den ersten Arbeitsmarkt. Für sein Engagement ist er jetzt mit dem Zugabe-Preis ausgezeichnet worden.

weiter

– Meldung

Was kann ein Einzelner in der Entwicklungszusammenarbeit erreichen? Wie unternehmerisch kann ein Hilfsprojekt in Namibia betrieben werden? Und welche Rolle spielt Alter und Erfahrung beim Neustart?

weiter

– Meldung

Der BSE-Skandal war die Initialzündung für Thilo Bode zur Gründung der Verbraucherschutzorganisation »foodwatch«. Wie gesund und sicher unsere Nahrungsmittel heute sind – darüber sprach er mit Gerd Fricke, dem Vizepräsidenten des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit.

weiter

– Meldung

Es braucht Vorbilder, um Frauen zu ermutigen, ein Unternehmen zu gründen. Darin sind sich Gründerin Elke Jensen, Jana Lunz von der Körber-Stiftung und Ria Schröder, FDP-Politikerin, einig. Sie sagen: Die Zeit ist reif für eine Gründerinnen-Kultur für Ältere.

weiter

to top